Bewertung

Jede Übung wird einzeln pro Gerät bewertet. Die Summe der 4 Gerätenoten ergibt die Gesamtpunktzahl. Von ausgebildeten Kampfrichter/Innen werden Schwierigkeiten nach dem Internationalen Code de Pointage und die Ausführung benotet.

 
Die Bewertung einer Übung ist eine komplexe Rechnung, da es viele verschiedene Elemente und Verbindungen gibt, aber auch weil sie immer eine subjektive Komponente beinhaltet. Die Note einer Übung besteht aus zwei Einzelnoten: eine D-Note (Difficulty) und einer E-Note (Execution).

Bei der D-Note werden ausgehend von 0 die Schwierigkeiten der Elemente aufgerechnet.
Bei der E- Note werden ausgehend von 10 die Stürze und Fehler abgezählt.
 
 
Die Summe der D- und E-Note ergibt die Endnote. Die besten Turnerinnen der Welt erturnen sich bis zu 15 Punkte, wobei in der Schweiz eine Note über 10 als gut gilt.